Telefon: 0 29 41 / 13 86 7      
Fax:       0 29 41 / 23 14 3
Mobil:     0175 / 20 60 22 1

30241 Besuche30241 Besuche30241 Besuche30241 Besuche30241 Besuche

Tradition und Erfahrung

Tradition und Erfahrung von über 130 Jahren kann die Kunstglaserei Hertel aufweisen: Schon die 1869 in Düsseldorf gegründete "Glasmalereiwerkstatt Hertel und Lersch" erwarb sich durch Glasmalereien für Kirchen nicht nur in Deutschland, sondern auch in Amerika, Afrika und Asien internationales Ansehen. Mitbegründer Karl Hertel trug nicht ohne Grund das ehrenvolle Attribut "Hofglasmaler des Königs von Sachsen".

 

Zahlreiche bedeutende Bleiverglasungen zeugen auch heute noch von dem großen Können Karl Hertels.

Einen ausgezeichneten Ruf besitzt die Firma auch, wenn es um die Restaurierung und die vollkommene Neuverbleiung der vorhandenen Bleiverglasungen geht. So erstrahlen unter anderem die Fenster der St. Pankratius-Kirche in Anröchte, der Stephanus-Kirche in Beckum. der St.-Margarethen-Kirche in Wadersloh und der St.-Aloysius-Kirche in Iserlohn nach ihrer Wiederherstellung im alten Glanz. Auch die wertvollen Bleiverglasungen der katholischen Gemeinden in Walstedde, Lipperode, Störmede, Bork, Ennigerloh, Langenberg, Drensteinfurt, Ostenfelde und Hemer-Sunwig wurden restauriert. In der Stiftskirche Fröndenberg, in der Stiftkirche Cappel, in der Stiftskirche Geseke, in der Brüderkirche Lippstadt in der evangelischen Kirche in Witten-Heven sowie im Chor der St.-Josefs-Kirche in Lippstadt finden sich restaurierte Verglasungen unserer Firma.